Angebote zu "Alte" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Sagen aus Gernrode
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Gernrode - die tausendjährige Stadt am Rand des Ostharzes, ist ein stilles und bescheidenes Städtchen, obschon es mit seiner Geschichte protzen könnte: Markgraf Gero bekam hier seinen zweifelhaften Ruf als Bezwinger der Wenden; Barbarossa und Heinrich VI hielten ihre Hoftage ab. Die Äbtissinnen des Stifts waren Vorreiterinnen in Sachen Krankenversorgung, Schulbildung der Ärmsten & der Reformation. Allein die Geschichten um die tausendjährige Stiftskirche St. Cyriakus, mitsamt der ältesten Nachbildung des heiligen Grabes, könnte Bücher füllen. Dieses Buch erzählt von ruhelosen Geistern, von Raubrittern und Riesen, von Göttern und ihrer Wohnstatt sowie von wahren Wundern. Wer würde diese Stadt nicht besuchen wollen, die schon Eichendorff, Heine, Fontane, Gebrüder Grimm, Andersen, Klopstock, Goethe uva. ins Staunen versetzte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Mein Lokal, Dein Lokal - ´Bückemühle´, Gernrode
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das waschechte Harzer Original Rüdiger Karger (60) begrüßt am Dienstag seine Mitstreiter in seinem Fischrestaurant ´Bückemühle´. In einer historischen Mühle in Gernrode hat der älteste Teilnehmer der ´Mein Lokal, Dein Lokal´-Runde sein persönliches Schmuckstück errichtet. Das Lokal hat sich in der Region als Geheimtipp etabliert. Vor allem die hauseigene Fischräucherei macht einiges her. Wie reagieren die anderen Gastronomen auf den gemütlichen Zeitgenossen und sein Konzept?

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
Bergbau im Gernröder Revier
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bergbau hat den Harz und seine Randgebiete grundlegend geprägt. Über Jahrhunderte war dieses Gebirge eine der bedeutendsten Bergbauregionen Europas. Über die Bergbaugeschichte des Oberharzes und auch des Hochharzes und des Südharzes gibt es umfangreiche Dokumente, Schriften und Urkunden. Zudem wird der vor- und frühgeschichtliche Bergbau im Oberharz heute montanarchäologisch gründlich erforscht. Jedoch hat auch der anhaltische Harz und in ihm die Gernröder Region eine Bergbaugeschichte. Von dieser ist leider wenig überliefert und entsprechende Forschungen lassen bis heute auf sich warten. Der Autor hat versucht von dieser spärlich dokumentierten Geschichte im Gernröder Revier ein Bild zu zeichnen. Dieses weist viele Lücken auf. Der Autor hofft jedoch, dass mit seinem kleinen Werk diese Lücke ein klein wenig geschlossen werden kann. Illustriert wurde das Buch mit 18 schwarz-weiß und 9 Farbabbildungen, darunter Karten, Fotos sowie einige alte Darstellungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Alte Meister der Eisenbahn-Fotographie: Werner ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eisenbahnfotografien des Dresdners Werner Hubert nehmen im Kreis der Eisenbahnfreunde einen Spitzenplatz ein. Hubert gehört zu den Gründungsmitgliedern des 1929 ins Leben gerufene Deutsche Lokomotivbild-Archiv der Studentenschaft Darmstadt (DLA). Alle Lok- und Triebwagenbaureihen sollten dabei nach einem einheitlichen Fotografiestandard porträtiert werden. Die Glasplatten- und Fotosammlung Werner Huberts wurde beim verheerenden Luftangriff auf Dresden im Februar 1945 vollständig zerstört. Nur dem regen Verkauf von Abzügen und dem Tausch mit Gleichgesinnten wie z. B. Hermann Maey, Carl Bellingrodt, Rudolf Kallmünzer und Rudolf Kreutzer ist es zu verdanken, dass heute noch Aufnahmen von Werner Hubert vorhanden sind. Nach dem Krieg hat Carl Bellingrodt etliche, meist geliehene, Hubertaufnahmen reproduziert. Für diesen Bildband standen jedoch weitestgehend Originalabzüge aus der Hand Werner Huberts zur Verfügung. Die Entwicklung der Einheitslokomotiven bot den DLA-Photographen gerade Ende der zwanziger und in den dreißiger Jahren ein reichhaltiges Betätigungsfeld. Werner Hubert schuf mit seinen brillianten Photographien einmalige Bilddokumente dieser bis heute so berühmten Lokomotivgattungen. Sein Interesse galt aber auch den Lokomotiven der nichtstaatlichen Privatbahnen. Wenngleich sein Schwerpunkt bei der Lübeck-Büchener Eisenbahn lag, so finden sich auch zahlreiche und ebenso interessante Porträts von Lokomotiven z. B. der Bockwaer Grubenbahn, Bremer Hafenbahn, Eutin-Lübecker Eisenbahn, Gernrode Harzgeroder Eisenbahn, Braunschweigischen Landeseisenbahn und Kleinbahn Lüneburg-Soltau. Allen Aufnahmen gemeinsam ist die Fähigkeit, den Betrachter mit Wehmut in eine ferne Epoche deutscher Eisenbahngeschichte zu entführen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.10.2019
Zum Angebot
Strasse der Romanik
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Stolze Stiftskirchen wie die in Gernrode, mächtige Burgen wie die in Querfurt oder berühmte Dome wie der in Naumburg, Domschätze wie in Halberstadt oder Quedlinburg - auf der ´´Straße der Romanik´´ in Sachsen-Anhalt finden sich zahlreiche Zeugnisse des ersten umfassenden Kunststils des Mittelalters. Wie in keiner anderen Gegend Deutschlands reihen sich in diesem Bundesland Kleinode alter Zeiten in unglaublicher Dichte. 88 Originalschauplätze an 73 Orten sind steinerne Zeugen eines tausend Jahre alten Zentrums abendländischer Geschichte. Wie soll man entscheiden, wo man die Reise in die Vergangenheit beginnt? Welche kleinen und großen Entdeckungen finden sich entlang der Route durch verträumte Landschaften und idyllische Städtchen? Was berichten die Bauwerke über die Kunst des Mittelalters und den Umgang der späteren Jahrhunderte damit? Der mit großem Sachverstand verfasste und übersichtlich gestaltete Kulturreiseführer beantwortet all diese und weitere Fragen und nimmt den Leser mit auf eine Tour, die unvergesslich bleiben wird. Ausnahmslos alle Bauwerke sind mit Farbfotos ins rechte Licht gesetzt, zahlreiche Detailaufnahmen eröffnen ganz neue Blickwinkel, Landkarten, Grundrisse und Lagepläne erleichtern die Anfahrt und die Orientierung vor Ort. Zudem finden sich alle nützlichen Informationen rund um die Stationen und auf dem aktuellsten Stand, z. B. Anschriften, Öffnungszeiten, Parkmöglichkeiten oder Kulturtipps. Anderthalb Millionen Besucher begeben sich jährlich auf die mehr als tausend Kilometer lange ´´Straße der Romanik´´. Lassen auch Sie sich von unserem Buch dazu inspirieren, diese einzigartige Mischung aus Kunst, Geschichte, Land und Leuten kennenzulernen. In dieser vollständig aktualisierten siebenten Auflage sind auch die zehn neuen Stationen auf der erfolgreichsten Tourismusroute des Landes Sachsen-Anhalt eingearbeitet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Harz
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Not eine Tugend machten die Autoren Barbara Reiter und Michael Wistuba, die mit bestehenden Harz-Reiseführern unzufrieden waren und kurzerhand selbst zur Feder griffen. In der dritten Auflage präsentieren sie in unserem Reiseführer ´´Harz´´ auf 320 Seiten mit 166 Farbfotos die Region in ganzer Pracht - akribisch recherchiert und alles für Sie ausprobiert. Bestens orientiert sind Sie dank 16 Karten inklusive Übersichtskarten der Region sowie einer Doppelseite mit Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten in Goslar. Geheimtipps der Autoren weisen auf Sehens- und Erlebenswertes abseits ausgetretener Pfade hin. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind hervorgehoben. Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays vermitteln interessantes Hintergrundwissen. Die Region im Überblick: UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Goslar und der Oberharz mit Clausthal-Zellerfeld, Bad Grund, der Okertalsperre, Altenau und der Harzhochstraße. Vom Rande des Nordharz zum Brocken: Bad Harzburg, Braunlage und Wernigerode. Der Nordostharz mit Fachwerkstädtchen, Burgen, Schlössern und Klöstern in Blankeburg, Kloster Michaelstein, Halberstadt, Quedlinburg und Bad Suderode. Weite Laubwälder, verträumte Dörfer und wildromantische Flusstäler von der Unterharzer Hochebene mit Elbingerode, Königshütte, Talsperre Wendefurth, Pullman City Harz und Hasselfelde ins Bodetal mit Treseburg, dem Hexentanzplatz und der Teufelsmauer Neinstedt-Weddersleben. Weiter ins Selketal, Wippertal und Mansfelder Land mit Burg Falkenstein, Konradsburg, Landschaftspark Degenershausen. Sanfte Hügel und karstige Felder im Südharz mit Sangerhausen, Kyffhäuser, Barbarossahöhle, Panoramamuseum Bad Frankenhausen, Nordhausen, Bad Sachsa, der Einhornhöhle und Osterode am Harz. Was tun im Harz? Egal, wie das Wetter im Harz ist, dank unseres Reiseführers ´´Harz´´ stehen Sie nie im Regen. Zwölf Schaubergwerke, zwölf Burgen und Ruinen, elf Schlösser, zehn Bergwerksmuseen und sechs Klöster in unserem Reiseführer ´´Harz´´ lassen keine Langeweile aufkommen, egal, ob Sie alleine reisen oder den Harz mit Kindern erleben. Besonderes Highlight, nicht nur zur Walpurgisnacht, ist der Hexentanzplatz bei Thale im Unterharz mit einer Vielzahl an Attraktionen wie Tierpark und Allwetter-Rodelbahn, Harzer Bergtheater mit Naturbühne und Walpurgisgrotte. Naturfreunde und Individualisten kommen beim Wandern in Deutschlands nördlichstem Gebirge voll auf ihre Kosten. Unser Reiseführer ´´Harz´´ ist kundiger Begleiter, wenn Sie das Ganzjahresziel Harz auf Schusters Rappen entdecken, etwa auf dem 100 Kilometer langen Harzer Hexen-Stieg, der sich entlang eines alten Handelsweges zieht. Kultur- und Geschichtsinteressierte werden von den Stiftskirchen in Quedlinburg und Gernrode oder den vielen historischen Fachwerkhäusern begeistert sein. Unterkunft und Übernachtung: Ob Privatzimmer, Pension, Jugendherberge oder Wellnesshotel: Im Harz findet jeder die gewünschte Unterkunft. Mit dem Reiseführer ´´Harz´´ finden Siespielend leicht das passende Dach über dem Kopf. Neben prall gefüllten 242 Seiten zu Sehens- und Erlebenswertem, Restaurants und Unterkünften finden Sie im Reiseführer Harz auf 19 Seiten alles Notwendige, Wissenswerte und Reisepraktische kompakt zusammengefasst, etwa zu Anreise, Ermäßigungen und regionalen Festen und Veranstaltungen. Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen 14 GPS-Tracks und die mmtravel-tracks-App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für Ihren Urlaub im Harz bereit. Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Sachsen-Anhalt
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seine landschaftlichen Reize wie auch sein kultureller Reichtum machen Sachsen-Anhalt zu einem der schönsten Reiseziele Deutschlands. Zu entdecken ist das Land der ersten deutschen Könige und der Reformation, Musterland der Aufklärung und Zentrum der Moderne. Die ottonische Stiftskirche Gernrode und das Dessauer Bauhaus stehen für die Vielfalt der Region: Kenntnisreich erschließen die Autoren die drei großen Dome in Magdeburg, Halberstadt und Naumburg. Reisen durch Sachsen-Anhalt führen über reizvolle Fachwerkstädte wie Salzwedel, Tangermünde, Osterwieck, Quedlinburg, Wernigerode und Stolberg zu den vielbesungenen Burgen des Saale- und Unstrut-Tals. Eine Zeittafel und die Galerie bedeutender Persönlichkeiten runden den Band ab. Die praktischen Reiseinformationen im Anhang helfen bei der Anreise und der Suche nach Unterkunft, führen zu kulinarischen Genüssen und nennen dieÖffnungszeiten von Museen und Gärten. Existiert das junge Bundesland Sachsen-Anhalt mit seiner Landeshauptstadt Magdeburg erst seit 1990 in der heutigen Form, so spiegeln dagegen seine Städte und Landschaften über 1000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte vom Feinsten wider. Das Spektrum reicht von hochrangigen romanischen und gotischen Domen über geschichtsträchtige Schlösser und Burgen aus Renaissance und Barock bis hin zu den romantischen Landschaftsparks des 19. Jahrhunderts; nicht zu vergessen die wegweisende Architektur der klassischen Moderne. Das würdigt auch die UNESCO-Welterbe-Kommission, sie hat zahlreiche Stätten Sachsen- Anhalts in das Weltkulturerbe aufgenommen. So führen die Autoren ihre Leser auf ihrer Sachsen-Anhalt-Reise durch die wunderschöne Altstadt Quedlinburgs mit ihren historischen Fachwerkhäusern, durch den Naumburger Dom mit seinem einzigartigen Skulpturenschatz, dem Lettner und den Stifterfiguren. Sie erklären den Dom von Magdeburg, eine der bedeutendsten gotischen Kathedralen Deutschlands, und zeigen die Sehenswürdigkeiten der Lutherstädte Wittenberg und Eisleben, sie führen ins Dessau-Wörlitzer Gartenreich und erschließen mit dem Bauhaus Dessau eine Keimzelle der Moderne. Neben all den Highlights vergessen die Autoren aber nicht die vielen Kleinode, die die alten Kulturlandschaften der Region versammeln. Ein informativer Geschichtsüberblick, interessante Biografien bedeutender Persönlichkeiten und eine Erläuterung spezieller kunsthistorischer Begriffe runden den Band ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot