Angebote zu "Meister" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Alte Meister der Eisenbahn-Fotographie: Werner ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eisenbahnfotografien des Dresdners Werner Hubert nehmen im Kreis der Eisenbahnfreunde einen Spitzenplatz ein. Hubert gehört zu den Gründungsmitgliedern des 1929 ins Leben gerufene Deutsche Lokomotivbild-Archiv der Studentenschaft Darmstadt (DLA). Alle Lok- und Triebwagenbaureihen sollten dabei nach einem einheitlichen Fotografiestandard porträtiert werden. Die Glasplatten- und Fotosammlung Werner Huberts wurde beim verheerenden Luftangriff auf Dresden im Februar 1945 vollständig zerstört. Nur dem regen Verkauf von Abzügen und dem Tausch mit Gleichgesinnten wie z. B. Hermann Maey, Carl Bellingrodt, Rudolf Kallmünzer und Rudolf Kreutzer ist es zu verdanken, dass heute noch Aufnahmen von Werner Hubert vorhanden sind. Nach dem Krieg hat Carl Bellingrodt etliche, meist geliehene, Hubertaufnahmen reproduziert. Für diesen Bildband standen jedoch weitestgehend Originalabzüge aus der Hand Werner Huberts zur Verfügung. Die Entwicklung der Einheitslokomotiven bot den DLA-Photographen gerade Ende der zwanziger und in den dreißiger Jahren ein reichhaltiges Betätigungsfeld. Werner Hubert schuf mit seinen brillianten Photographien einmalige Bilddokumente dieser bis heute so berühmten Lokomotivgattungen. Sein Interesse galt aber auch den Lokomotiven der nichtstaatlichen Privatbahnen. Wenngleich sein Schwerpunkt bei der Lübeck-Büchener Eisenbahn lag, so finden sich auch zahlreiche und ebenso interessante Porträts von Lokomotiven z. B. der Bockwaer Grubenbahn, Bremer Hafenbahn, Eutin-Lübecker Eisenbahn, Gernrode Harzgeroder Eisenbahn, Braunschweigischen Landeseisenbahn und Kleinbahn Lüneburg-Soltau. Allen Aufnahmen gemeinsam ist die Fähigkeit, den Betrachter mit Wehmut in eine ferne Epoche deutscher Eisenbahngeschichte zu entführen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.10.2019
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Sachsen-Anhalt - damals, 1 DVD...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ´´Damals-Reihe´´ zeichnet sich durch besondere Authentizität aus: Die Szenen werden weitgehend von den Autoren selbst kommentiert, teilweise auch ergänzend von Lokpersonalen/Zeitzeugen. Die Aufnahmen entstanden in den 70er und 80er Jahren und sind bisher meist unveröffentlicht. Die Einleitung des Films veranschaulicht die obligatorischen Umstände einer Einreise von Helmstedt nach Magdeburg zu DDR-Zeiten. Weiterhin Themenschwerpunkte sind die Strecken Magdeburg - Oebisfelde mit den Dampflok-Baureihen 01, 41 ,50 und der Diesellok-Baureihe 132 sowie Magdeburg - Halberstadt mit den Baureihen 01, 50 und 132. Erleben Sie Dampfbetrieb vom Feinsten u.a. auf der Strecke Quedlinburg - Gernrode mit der Baureihe 50. Selbstverständlich dürfen die Selketal- und die Harzquerbahn nicht fehlen. Die Aufnahmen spiegeln weitgehend den Betrieb vor der Wende wider mit den Baureihen 99.59 und ölgefeuerte 99.72 sowie dem ´´Harzkamel´´ 199. Auch die 99 6101 und 02 sowie 99 6001 sind mit von der Partie. Kraftvoll arbeitende Loks zeigen die Filmsequenzen von der Blankenheimer Rampe mit Loks der Baureihen 44, 120 und 132. Ein Abstecher zur Mansfelder Bergwerksbahn darf natürlich nicht fehlen. Weitere Filmszenen entstanden u. a. in der Region um die Lutherstadt Wittenberg mit 03.2 und 50.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.10.2019
Zum Angebot